KONTAKT

Rechtsanwalt und Strafverteidiger
Christian Kohlhaas
Wallstraße 18
D-46535 Dinslaken


info@rakanzlei-kohlhaas.de

+49 (0)2064 - 7755233

+49 (0)2064 - 7755235


POSTANSCHRIFT

Rechtsanwalt und Strafverteidiger
Christian Kohlhaas
Postfach 10 01 09
46521 Dinslaken


Diese Webseite verwendet keine Cookies!

Wir geben jedoch zu bedenken, dass vorherige und nachfolgende Webseiten Cookies speichern können und Ihre Daten zu eigenen Zwecken nutzen.

Kanzlei Logo
Christian Kohlhaas
Rechtsanwalt // Strafverteidiger

News vom Rechtsanwalt und Strafverteidiger

Gerade jetzt ist Aufklärung wichtig.

Gesetz, Recht, Gerechtigkeit

Der Anwalt für Verkehrsrecht kämpft für Unfallopfer

Sie haben einen Verkehrsunfall gehabt, und sind auf der Suche nach qualifizierter Hilfe? Das Statistische Bundesamt veröffentlicht regelmäßig die aktuellen Zahlen der registrierten Verkehrsunfälle in Deutschland. Die Polizei hat im ersten Halbjahr des Jahres 2020 etwa 1,1 Millionen Verkehrsunfälle aufgenommen.

Bestehen Sie auf Ihre berechtigten Ansprüche
Richter, Waagen, Gerechtigkeit

Voyeurismus und Gaffen wird zur Straftat

Bereits im Juli 2020 hat der Bundestag das "Gesetz zur Verbesserung des Persönlichkeitsschutzes bei Bildaufnahmen" beschlossen. Damit soll eine Strafbarkeitslücke geschlossen werden

Verteidigung bei neuen Straftaten
Richter, Waagen, Gerechtigkeit

Die Kündigungsschutzklage im Arbeitsrecht

Die Kündigung im Arbeitsrecht beendet nicht nur faktisch das Arbeitsverhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Insbesondere für den (ehemaligen) Beschäftigten hat die einseitige Willenserklärung vielseitige Konsequenzen. Oftmals greift die Kündigung auch in das Familien- und Privatleben ein.

Lassen Sie Ihre Kündigung vom Anwalt prüfen
Berg, Radarfalle, keine Strasse

Ist der neue Bußgeldkatalog unwirksam?

Seit dem 28.04.2020 gilt in Deutschland ein neuer Bußgeldkatalog. Die Folge sind massive Verschärfungen bei den Rechtsfolgen. Seither wurden bereits in einer Vielzahl von Verfahren munter Punkte verteilt, Fahrverbote ausgesprochen und hohe Bußgelder verhängt.

Jeder Bußgeldbescheid sollte geprüft werden
Richter, Waagen, Gerechtigkeit

Die Bedeutung des Strafbefehls aus Sicht des Betroffenen

Wer in strafrechtlichen Verfahren noch unerfahren ist, stellt sich einen Strafprozess regelmäßig in einem Gerichtssaal vor. Auf der einen Seite sitzt der Staatsanwalt, der die Vorwürfe mit erhobenem Zeigefinger vehement geltend macht, sodass sein Echo durch den gesamten Saal schallt.

Der Strafbefehl muss nicht das Ende sein
Richter, Waagen, Gerechtigkeit

Pflichtverteidiger benennen: Eigene Rechte und Chancen nutzen!

Das Wahlrecht des Pflichtverteidigers ist ein Recht, das der Beschuldigte unbedingt in Anspruch nehmen sollte. Er hat bei der Beiordnung eines Pflichtverteidigers ein Mitspracherecht. Das bedeutet, dass ihm zunächst nicht automatisch Rechtsanwältin X oder Rechtsanwalt Y per Losverfahren zugeteilt wird.

Der Anwalt für Strafrecht als Pflichtverteidiger
Berg, Radarfalle, keine Strasse

Der neue Bußgeldkatalog tritt am 28.04.2020 in Kraft

Am 28.04.2020 tritt in Deutschland ein neuer Bußgeldkatalog in Kraft. Autofahrer müssen künftig bei einem Verstoß mit höheren Bußgeldern rechnen. Außerdem drohen schneller Fahrverbote.

Informieren Sie sich über die Änderungen
Richter, Waagen, Gerechtigkeit

Wer haftet bei Unfallflucht? Urteil vom OLG Frankfurt am Main

Das OLG Frankfurt am Main hat sich mit der spannenden Frage auseinandergesetzt, wie es um die Haftung bei Unfallflucht steht (Urteil vom 31.03.2020, Az. 13 U 226/15).

Die Haftungsfrage bei Unfallflucht
Corona Hinweis

Atemschutzmaske beim Autofahren? - Ja, Nein, Vielleicht...

Nachdem sich nunmehr alle Länder der Bundesrepublik dafür ausgesprochen haben, wird die Maskenpflicht in den kommenden Tagen bundesweit das Stadtbild prägen. Innerhalb weniger Tage ist somit aus einer Empfehlung eine ausdrückliche Pflicht geworden. Jedes Bundesland hat einen Starttermin für das Inkrafttreten der Pflicht beschlossen.

Es drohen neue Bußgeldverfahren
Corona Hinweis

NRW lockert den Lockdown: Der Weg zur Normalität?

Als Anwalt für Strafrecht, Anwalt für Verkehrsrecht, Anwalt für Medienrecht und Anwalt für Arbeitsrecht unterhalte ich mein Büro in Dinslaken im Kreis Wesel. Selbstverständlich kämpfe ich für meine Mandanten (w,m,d) engagiert und zuverlässig bundesweit. Mein Bürostandort ist lediglich die Schaltzentrale, um rechtliche Lösungen zu erarbeiten und den Kontakt zu Hilfesuchenden zu pflegen.

Lockerungen in NRW: Das Kontaktverbot bleibt!
Corona Hinweis

Quarantäne missachtet - Ermittlungsverfahren eingeleitet! Was droht?

Corona bestimmt weiter das Tagesgeschehen. In der Politik werden unterschiedliche Lösungsstrategien verfolgt, um den weiteren Ausbruch der Pandemie zu entschleunigen. Die Folge ist, dass Deutschland gewissermaßen einem rechtlichen Flickenteppich gleicht. Die Kompetenz der Länder sieht aber vor, eigene Regeln für das Zusammenleben zu schaffen.

Hilfe vom Anwalt für Strafrecht: Bundesweit!
Corona Hinweis

Mundschutz beim Autofahren? Das kann sich beißen!

Corona macht auch vor dem Straßenverkehr keinen Halt. Des Deutschen liebstes Kind droht im Einzellfall zu einer Bußgeldfalle zu werden. Daher ist besondere Vorsicht geboten. Wie auch sonst gilt auch hier der Grundsatz: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

Unwissenheit schützt vor Strafe nicht
Corona Hinweis

Coronahilfen: LKA und Staatsanwaltschaften ermitteln

Das Land NRW hat die Auszahlung der von Unternehmern beantragten Hilfspakete vorerst eingefroren. Grund dafür sind laufende Ermittlungen wegen Betrugsverdacht.

Hilfe vom Strafverteidiger und Pflichtverteidiger
Corona Hinweis

Corona infiziert nicht das Kündigungsschutzrecht!

Das Coronavirus (COVID-19) ist ein unsichtbarer Feind, der die gesamte Weltbevölkerung vor größte Herausforderungen stellt. Weniger unsichtbar sind allerdings die Folgen für die globale Wirtschaft, die Corona scheinbar billigend in Kauf nimmt. Darunter leiden auch deutsche Unternehmen, und allen voran viele ArbeitnehmerINNEN (w,m,d).

Aktuelle Entwicklung im Kündigungsrecht
Corona Hinweis

Strafverteidigung macht keine Abstriche - Auch nicht beim Klopapier

Für einen Strafverteidiger und Anwalt im Strafrecht existieren sicherlich nicht mehr viele Dinge, die Irritation oder Verwunderung auslösen können. Gerade in diesem Bereich sind sensible Einblicke in die Sphäre der Gesellschaft an der Tagesordnung.

Aktuelle Entwicklung im Strafrecht
Corona Hinweis

Im Kampf gegen Corona drohen harte Sanktionen - Eine Übersicht

Seit einigen Tagen gilt bundesweit ein Kontaktverbot. Ziel ist es, die Ausbreitung vom Coronavirus zu entschleunigen. Das Kontaktverbot ist zwar ein rechtliches Minus zur Ausgangssperre, wie sie zum Beispiel zuvor in Bayern beschlossen und durchgesetzt worden ist. Nichtsdestotrotz ist das alltägliche Leben auch in den kommenden Tagen, möglicherweise auch in den kommenden Monaten, strikt reglementiert.

Bußgeld- und Strafverfahren wegen Corona
Corona Hinweis

Corona stellt das Strafrecht vor große Herausforderungen

COVID-19 betrifft auch die Justiz, die zum Großteil ebenfalls Strategien entwickelt, um effektiv gegen die weitere Ausbreitung von Corona zu kämpfen. Vereinzelt ist im Kollegenkreis zu erfahren, dass einige Gerichte, und damit insbesondere auch Vorsitzende, kein Problem damit haben, Strafverfahren fortzusetzen. In eiligen Sachen, zum Beispiel in Haftsachen, ist das zumindest teilweise noch nachvollziehbar.

Corona und der Strafbefehl
Corona Hinweis

Der Kanzleibetrieb im Zeitalter der Coronakrise (COVID-19)

Die Coronakrise, anders ist die rasante Verbreitung von COVID-19 nicht zu bezeichnen, beschäftigt selbstverständlich auch die Anwaltskanzlei Christian Kohlhaas. Ich habe mir sehr viele Gedanken darüber gemacht, wie ich in nächster Zeit juristische Hilfe anbieten kann, und zeitgleich jedes Risiko für alle Beteiligten minimiere.

Corona schafft neue Kanzleiregeln
Corona Hinweis

Corona (COVID-19) - Das Leben verändert sich!

Corona (COVID-19) bestimmt aktuell die täglichen Medien. Das gesellschaftliche Leben kommt zunehmend zum Erliegen. Der Kampf um das letzte Toilettenpapier hat längst begonnen. Das Coronavirus, auch als SARS-CoV-2 bezeichnet, stellt Menschen vor viele Fragen, deren Antworten eigentlich nicht schnell genug kommen könnten.

Das Büro bleibt virtuell geöffnet