KONTAKT

Rechtsanwalt und Strafverteidiger
Christian Kohlhaas
Wallstraße 18
D-46535 Dinslaken


info@rakanzlei-kohlhaas.de

+49 (0)2064 - 7755233

+49 (0)2064 - 7755235


POSTANSCHRIFT

Rechtsanwalt und Strafverteidiger
Christian Kohlhaas
Postfach 10 01 09
46521 Dinslaken


Diese Webseite verwendet keine Cookies! Wir geben jedoch zu bedenken, dass vorherige und nachfolgende Webseiten Cookies speichern können und Ihre Daten zu eigenen Zwecken nutzen.
Kanzlei Logo
Christian Kohlhaas
Rechtsanwalt // Strafverteidiger

Ihr Anwalt in Dinslaken: Zwischen Niederrhein und Ruhrgebiet!

Ihr Service direkt vom Rechtsanwalt

Nützliche Formulare für das Mandatsverhältnis

Nachfolgend stelle ich Ihnen als Anwalt für Strafrecht, Medienrecht, Verkehrsrecht und Arbeitsrecht nützliche Dokumente für eine effiziente Zusammenarbeit bereit. Mein Serviceangebot verfolgt ausschließlich den Zweck, Sie effektiv und zeitsparend vertreten zu können, das Mandatsverhältnis mithin im Sinne Ihres Rechts zu fördern. Sie benötigen zum Öffnen der Dateien lediglich einen pdf-Reader. Sofern Ihre Software die Funktion unterstützt, können Sie -zumindest bei meinen selbst erstellten Formularen- die Eingaben bequem am Computer vornehmen, bevor Sie das Formular ausdrucken, unterzeichnen und an mich übersenden.

Der Haushaltsführungsschaden im Verkehrsrecht

"Das bisschen Haushalt macht sich von allein..." (Zitat aus einem Lied von Johanna von Koczian, 1977) - Oder hat der Mann doch Unrecht? Nach einem Verkehrsunfall mit Personenschaden ist der Haushaltsführungsschaden immer zu prüfen. Er darf nicht stiefmütterlich behandelt werden, kann sich daraus ein Anspruch von beachtlicher Höhe ergeben.

Verkürzt dargestellt ist der Haushaltsführungsschaden nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs eingetreten, wenn die | der Betroffene unfallbedingt nicht mehr fähig ist, den persönlichen Haushalt selbst zu führen. Der Anspruch hängt auch nicht davon ab, ob die Haushaltsarbeiten durch eine Haushaltshilfe oder durch Verwandte bzw. Freunde übernommen werden (vgl. nur BGH, Beschluss vom 09.07.1968, Az. GSZ 2/67, VersR 1968, 852; Urteil vom 17.10.1972, Az. VI ZR 111/71, VersR 1973, 84; Urteil vom 12.06.1973, Az. VI ZR 26/72, VersR 1973, 939).

Ist der Anspruch entstanden, stellt sich auf der zweiten Stufe die Frage nach der Durchsetzbarkeit. Die Rechtsprechung legt einen strengen Maßstab an die Darlegungs- und Beweislast an. Es ist zum einen notwendig, dass die Haushaltsarbeiten sowohl für den Zeitraum vor als auch für den Zeitraum nach dem Unfallgeschehen detailliert vorgetragen werden. Zum anderen ist der Anspruchsteller beweisbelastet, wobei die Darlegungen zum Beispiel durch einen Zeugen nachgewiesen werden können.

Als Anwalt für Verkehrsrecht biete ich Ihnen das nachfolgende Formular zur Prüfung und Durchsetzung Ihres Anspruchs an. Lassen Sie sich vom Umfang bitte nicht abschrecken, es geht um Ihre Rechte! Sollten Sie Fragen haben oder unfallbedingt Hilfe beim Ausfüllen benötigen, kontaktieren Sie mich bitte umgehend.

Fragebogen Haushaltsführungsschaden