Hinweis zum Datenschutz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir ein Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie damit einverstanden sind, freuen wir uns, wenn Sie unsere Webseite weiter erkunden. Sollten Sie der Verwendung nicht zustimmen, können Sie Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Rechtskunde AG: Jura für den Nachwuchs

Viele Schülerinnen und Schüler (SuS) wissen in ihren jungen Lebensjahren noch nicht, welchen beruflichen Werdegang sie nach ihrem Schulabschluss einschlagen möchten. Die Rechtskunde-AG bietet ihnen die Möglichkeit, einige Facetten des Rechts in zwölf Doppelstunden näher kennenzulernen.

Meine Erfahrung zeigt, dass die Resonanz absolut positiv ist. Die Besprechung von Fallbeispielen, die sich an dem Interessen- und Lebensbereich der SuS orientieren, regt sie an, selbständig praktische Lösungen zu entwickeln. Gespräche und Diskussionen im Plenum fördern dabei das Verständnis von der Sachlichkeit, dem das Recht folgt.

Die zwölf Doppelstunden der Rechtskunde-AG gliedern sich wie folgt:

  • Verwaltungsrecht: Zwei Doppelstunden
  • Zivilrecht: Drei Doppelstunden
  • Arbeitsrecht: Eine Doppelstunde
  • Strafrecht: Zwei Doppelstunden


Ein Höhepunkt für die SuS ist darüber hinaus der Besuch eines Strafgerichts. Durch die Teilnahme nehmen sie die Aufgaben der Rechtsprechung in unterschiedlichen Sitzungen direkt vor Ort wahr. Anschließend besprechen wir die gesammelten Erfahrungen miteinander.

Die Rechtskunde-AG fördert aktiv das Rechtsverständnis der SuS. Spezielles Vorwissen ist keine Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme. Ohnehin sind die Unterrichtsstunden inhaltlich abseits vom regulären Lehrplan der Lehrerschaft angelegt. In der Rechtskunde-AG erarbeiten wir Themen miteinander, für die im normalen Schulalltag häufig die Zeit fehlt. Als Praktiker teile ich darüber hinaus meine Erfahrungen mit den SuS, indem ich ihnen meinen beruflichen Alltag näher bringe. 

Im Rahmen meiner bisherigen AG-Leitungen habe ich stets ein positives Feedback erhalten. Die SuS nehmen die Rechtskunde-AG als spannenden und vielseitigen Zusatzinhalt wahr. Es ist erstaunlich, wie schnell und pfiffig sie Lösungsansätze für die unterschiedlichsten Rechtsfragen entwerfen. Hierbei geht es weniger um "richtig" oder "falsch". Das Recht lebt von Meinungen und Auslegung.

Falls Sie Schulleiter/in oder Koordinationslehrer/in an einer Schule im Kreis Wesel oder Kreis Kleve sind, und ebenfalls planen, eine Rechtskunde-AG ins Leben zu rufen, stehe ich Ihnen als motivierter Ansprechpartner zur Seite. Sie werden wahrscheinlich auch von der Resonanz überrascht sein. In vielen Schulen entscheidet mittlerweile das Los über die Teilnahme, weil die Nachfrage überragend hoch ist. Das ist ein Beleg dafür, wie wichtig und gefragt ein solches Angebot ist.

Möglicherweise sind Sie auch auf der Suche nach einer Ersatzlehrkraft für die bisherige AG-Leitung. In einem persönlichen Gespräch stelle ich mich Ihnen gerne mit meinem entwickelten Konzept vor. Dasselbe gilt für Kolleginnen und Kollegen, die ihre bislang betreute Schule in verantwortungsvolle Hände übergeben möchten. 

Nehmen Sie Kontakt zu mir auf. Ich freue mich auf Ihre Mitteilung!